Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
nlitpl

CIAT Sourches


Bericht CIAT SOURCHES 2016


 

1. Internationaler Wettbewerb für traditionelle Anspannungen
Sonntag, 17.und 18. September 2016

Nicht weit von Le Mans, im Westen von Frankreich, ist ein wunderschöner Besitz zu finden, Chateau de Sourches. Seit einigen Jahren gehört es Herrn und Frau de Foucaud, die sich die größte Mühe geben, es in alter Pracht zu restaurieren. Übrigens kann man dort eine außergewöhnliche Sammlung von Peonien bewundern, der schönsten der Welt, die dort im das Schloss umgebenden Graben gedeihen.

Mitte September trafen sich dort etwa fünfunddreißig Gespanne aus Belgien, Deutschland, Italien, den Niederlanden und Frankreich zu einem ersten CIAT aus Anlass der Denkmalstage in Frankreich.

Viele bezaubernde Ponys und wunderschöne Pferde, die vor die verschiedensten hübschen historischen Kutschen als Einspänner, Zweispänner, Tandems und einen Vierspänner gespannt worden waren und über diese weitläufigen und bestens gepflegten Rasenflächen fuhren, beeindruckten das Publikum schon allein durch ihre Eleganz.

Der erste Wettbewerb war, wie gewöhnlich, die Präsentation. Sie fand vor dem Schloss statt und wurde von Baron Christian de Langlade (F), Präsident der AIAT, Mrs Elizabeth Cartwright-Hignett (GB) und dem jungen neuen internationalen Richter aus Italien gerichtet, Matteo Binaco, einem Vierspänner-Fahrer, der zum ersten Mal im Ausland richtete. Herr Bernard Puteaux und Herr Jean-Louis Libourel, Chefkonservator ehrenhalber, kommentierten die Gespanne, während sie den Richtern präsentiert wurden. Herr Libourel hatte am Vortag einen außerordentlich interessanten Vortrag zur „Fahrkultur im Schloss“ gehalten, der einem ein Gefühl davon vermittelte, wie viel Scharm das Leben in der Postkutschenzeit hatte!

 

Ein wunderbar eingespieltes technisches Team hatte unter der Leitung von André Grassart, dem Technischen Delegierten, und Anita Rovers eine sehr gefällige Geländestrecke und den Kegelparcours aufgestellt. Sie wurden von einem prächtigen Team von freiwilligen Helfern unterstützt. Wir alle wissen, wie wichtig sie für die Organisation einer solchen Veranstaltung sind.

Dieses erste CIAT ist zu einem rundum großartigen Erfolg geworden, der am Samstagabend von einem Diner im Schloss gekrönt wurde. Der Empfang fand unter dem Zeltdach entlang dem Fahrplatz statt. Das Publikum war ganz gemischt und sehr interessiert. Es gab eine ausgedehnte Parade von Oldtimer-Autos, Verkaufsstände, insgesamt eine sehr gute Mischung für diese erste Veanstaltung und eine Empfehlung für alle folgenden!

 

Sieger über alle Wettbewerbe wurde Olivier Bodin (F) mit seinem makellosen Tandem.
Gewinner der Präsentation wurde Edgardo Goldoni (I).

Die Platzierung ist aus dem Ergebnisblatt zu ersehen: