Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
nlitpl

Bericht CIAT KSIAZ 2014


Das zweite CIAT auf Schloss Kziaz in Polen

alt

 

am 12. und 13. Juli 2014

 

Die Organisatoren der CIATs auf Schloss Kziaz scheinen auf garantiert gutes Wetter abonniert zu sein. Wie letztes Jahr schien die Sonne, der wolkenlose Himmel war saphirblau, durch eine milde Brise fühlte sich die Luft an wie Seide … und so fühlten sich auch alle, die an dem Turnier teilnahmen oder zuschauten, das in dem wunderbaren Park von Schloss Kziaz und auf dem Turnierplatz in nebenan stattfand.

 

Fünf Einspänner, acht Zweispänner, zwei Tandems, eine Einhornanspannung und fünf Vierspänner aus Polen, der Schweiz, Holland, Belgien und Deutschland hatten sich in dem früheren Marstall von Schloss Kziaz, heute ein Staatsgestüt, versammelt, um sich in der Eleganz der Anspannung, der Leistung der Pferde und im Geschick der Fahrer zu messen.


alt

Das waren die Kriterien der drei Wettbewerbe des CIAT: Präsentation, eine Streckenfahrt über 15 km mit besonderen Fahraufgaben und das Kegelfahren auf dem Turnierplatz. Der Schick der Anspannungen sowie das fahrerische Können der Teilnehmer haben sich gegenüber den sportlichen Leistungen des letzten Jahres erheblich gesteigert. Offensichtlich haben die polnischen Fahrer ein besonderes Gefühl für den Schick der Zusammenstellung eines Gespannes. Jedenfalls war die internationale Jury sehr erfreut über die Ergebnisse der Präsentation. Präsident der Jury war Baron Christian de Langlade (F), der auch Präsident der Association Internationale d’Attelage de Tradition ist, Bruno Kellinghusen (D) und Hartmuth Huber(D).


alt

Am Samstag bummelten viele Zuschauer entlang des Weges der Kutschen im Park, um die eleganten Gespanne im Vorbeifahren betrachten zu können. Am Sonntag aber waren die Tribünen des Turnierplatzes brechend voll mit begeisterten Zuschauern, die die Fahrer mit anfeuernden Rufen und herzlichem Applaus anspornten.

 

Die Veranstaltung schloss mit einer Siegerehrungsszenerie, die gemalt hätte werden müssen. Die eleganten Gespanne, die vor der Jury exakt aufgereiht waren, die elegante Kleidung der Fahrer und der Passagiere, die stolze Haltung und die Schönheit der Pferde rührten so manchen Zuschauer zu Tränen. Jedermann konnte den Geist der Fürstin Daisy von Pless, der letzten Besitzerin von Schloss Kziaz, spüren, der über der Szenerie schwebte und deren eleganter Lebensstil Vorbild ist für diese wunderschöne und populäre Veranstaltung.


alt

 

Sieger waren:

Overall winner :

Christian Mettler (CH) , followed by Urbain van de Voored (B) and Roman Kusz (PL)

Single : Tomasz  Stelmach (PL)

Pair : Christian Mettler (CH)

Tandem : Urbain van de Voorde (B)

Unicorn : Matias Pfeiffer (D)

Team : Ryszard Gil (PL)

 

alt